fbxinggplus
 
 
 

Rund um München

Das wunderschöne Umland von München zieht Jahr für Jahr Besucher aus aller Welt an,
die sich die kulturellen und landschaftlichen Juwele rund um die bayerische
Landeshauptstadt keinesfalls entgehen lassen möchten. Entdecken Sie während Ihres
Aufenthalts in unserem Hotel diesen Schatz. Wir haben für Sie eine kleine
Auswahl zusammengestellt:

 
 

Freilichtmuseum Glentleiten

Auf 25 Hektar Fläche über dem majestätischen Kochelsee erfährt der Besucher viel Wissenswertes zur bäuerlichen und vorindustriellen Vergangenheit Oberbayerns. Die verschiedenen Haustypen sowie Handwerksstätten, Kleinbauernanwesen und Bauernhöfe – überwiegend aus dem 18 Jahrhundert – sind heute dort zu sehen. Es gibt Dauerausstellungen zu verschiedenen Themen sowie Demonstrationsgärten, historische Nutztierrassen und vieles mehr.

 
 

Kloster Andechs

Kloster Andechs ist vor allem durch seinen Biergarten mit dem berühmten Klosterbier und die Wallfahrtskirche auf dem „Heiligen Berg“ bekannt. Schon im Altertum diente der Heilige Berg als Kultstätte; im 10. Jahrhundert wurde dann das Kloster Andechs gegründet, in dem seit 1455 ein Benediktinerorden residiert. Seit mehr als 500 Jahren wird in Andechs öffentlich Starkbier aus der eigenen Klosterbrauerei ausgeschenkt. Der Klosterbiergarten hat circa 4000 Plätze und ist von Ostern bis Oktober geöffnet (samstags und sonntags kein Starkbier-Ausschank!).

 
 

KZ Gedenkstätte Dachau

In der auf dem ehemaligen Gelände des Konzentrationslagers Dachau errichteten Gedenkstätte gibt es neben einer Dokumentarausstellung in den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden das Lagergefängnis, die beiden Krematorien sowie eine rekonstruierte Häftlingsbaracke zu sehen. 2003 wurde die neu gestaltete Ausstellung über Leben und Leiden der einstigen Häftlinge eröffnet, die bis heute läuft. Erstmals wurden hier bisher unbekannte Dokumente zur Geschichte des ersten Konzentrationslagers der Nationalsozialisten vorgestellt. Foto: ©VGMeril_Pixelio

 
 

Märchenwald Wolfratshausen

Besonders Kinder haben ihre wahre Freude in Europas größtem Märchenwald mit beweglichen Figuren inmitten der Isarauen bei Wolfratshausen. Es gibt Riesenrutschen, eine Drachenschaukel, eine Oldtimer-Bahn und vieles mehr.

 
 

Schloss Neuschwanstein

Mit dieser Burg wollte der entrückte König Ludwigs II. die Bühnenwelt Richard Wagners Realität werden lassen – weniger als einen Monat nach dem Tod des Regenten (siehe Starnberger See) wurde sein „Märchenschloss“ zur öffentlichen Besichtigung freigegeben. Heute zieht Neuschwanstein jährlich über eine Million Besucher an. Es thront 200 Meter über dem Tal auf einem zerklüfteten Felsen vor der Kulisse der Allgäuer Alpen, nur wenige Kilometer vom Schloss entfernt steht die Wieskirche (siehe Wieskirche). Im eigens errichteten Musical-Theater wurde die „Broadway-Version“ des Lebens König Ludwigs II. aufgeführt: eine aufwändige Inszenierung vor imposanter Kulisse mit Blick auf das Original-Schloss.

 
 

Starnberger See

Der Starnberger See ist Münchens nächstgelegener See und eines der beliebtesten Naherholungsziele der Münchner und „Zugroasten“ mit vielen Badestränden, Sportmöglichkeiten oder Schiffsrundfahrten. Geschichtlich relevant ist das Jahr 1886, als der sagenumwobene König Ludwig II. mit seinem Arzt Dr. Gudden auf bis heute noch nicht geklärte Weise im See den Tod fand. Ein Holzkreuz am Ostufer bei Schloss Berg weist auf die Stelle und Begebenheit hin.

 
 

Tegernsee und Schliersee

Circa 60 Kilometer südlich von München nahe der österreichischen Grenze liegen das malerische Seen-Duo Tegernsee und Schliersee – beliebte Ausgangspunkte für wunderschöne Bergwanderungen oder sommerlichen Badespaß. Hier können auch Schiffsrundfahrten gebucht werden. Bier-Liebhaber genießen ein „kühles Helles“ im berühmten Bräustüberl in Tegernsee.

 
 

Wieskirche

Diese beeindruckende Kirche ist eine bedeutende Wallfahrtskirche. Sie wurde zwischen 1746 und 1754 erbaut und ist eines der am besten erhaltenen Beispiele für die reine Baukunst des Rokoko. Sie wurde von Dominikus Zimmermann entworfen und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe!

 
 

Wildpark Poing

Auf 57 Hektar naturbelassener Fläche erstreckt sich der wildreichste Park Deutschlands. Über 100 Hirsche und 50 Mufflons sowie zahlreiche Wildschwein- und Rehherden leben hier und sind inzwischen zahm geworden. Ganz zur Freude der Besucher, die die Tiere so aus nächster Nähe betrachten können. Mit Geflügelhof, Ponyhof, Zwergziegengehege, Fischteiche und Feuchtbiotope sowie Vogelvolieren.

 
 

Zugspitze

Deutschlands höchster Berg ist die Zugspitze – ihr Gipfel liegt 2964 Meter über dem Meeresspiegel. Eine Fahrt mit der Zahnradbahn von Garmisch-Partenkirchen aus zum Gipfel Schneefernergletscher ist mehr als beeindruckend. Das Gletscherskigebiet ist von November bis Mai geöffnet, im Sommer lockt der grünblau glitzernde Eibsee zu einem Sprung ins kühle Nass ein.

 
 

Karte

Wetter

Events